Vereinsgeschichte

Der Verein wurde am 19. April 1996 (10 Jahre nach dem GAU in Tschernobyl) gegründet und zwar als Kultur -und Förderverein der Region Tschernobyl/Gommel e.V.. Da die Schwierigkeiten in Weißrussland von Jahr zu Jahr immer größer wurden, haben die Mitglieder im Jahre 2006 beschlossen, die Lieferung nach dort einzustellen.

Als wir von der Angerburger Kreisgemeinschaft in Rotenburg/Wümme erfuhren, dass nach dem EU-Beitritt Polens, eine große Not bei der einfachen Bevölkerung in der landwirtschaftlichen Region Masuren und Ermland entstanden ist, hat der Verein beschlossen, dort zu helfen (westliche Preise, aber keine westlichen Einkommen).

Weil aber die Satzung die Hilfe auf die Region Gomel in Weißrussland beschränkte, musste eine Satzungsänderung vorgenommen werden.

Seit dem 22. November 2007 heißt der Verein "Tschernobylhilfe Rotenburg/Wümme e.V."

Nach dieser Änderung wurde in der Satzung das Einsatzgebiet in der Form geändert, dass der Verein in allen Ländern helfen kann, die von der Tschernobyl-Kastastrophe betroffen sind.

Nach oben